Windows XP: Java Updates im Control Panel manuell einstellen

Mit Java laufen verschiedene Programme und Webseiten unabhängig davon, welchen Browser und Betriebssystem Sie verwenden. In regelmäßigen Abständen veröffentlicht der Entwickler Sun neue Updates, um die kostenlose Anwendung sicherer zu machen und auf den neuesten Stand zu bringen. Dabei lässt sich der Zeitraum, in dem das Programm nach neuen Updates sucht, manuell einstellen. Außerdem erfahren Sie, wie Sie bei Firefox und dem Internet Explorer Java einschalten und deaktivieren.
Warum brauche ich Java?

Ohne die Programmiersprache Java werden im Internet einige Anwendungen und ganze Webseiten nicht mehr angezeigt. Davon sind beispielsweise interaktive Karten und Spiele betroffen. Der Name „Java“ bezeichnet eine Programmiersprache, die sowohl als Laufzeitumgebung als auch zur Programmierung von Anwendungen verwendet wird.
Dabei benötigen sie die Laufzeitumgebung, auch runtime environment genannt, die mit dem Betriebssystem kommuniziert und gleichzeitig die Anwendungen liest, so dass Browser und Computer sie ausführen. Mit anderen Worten: Ohne die Laufzeitumgebung führt der PC bestimmte Programme nicht aus. Damit alle Anwendungen einwandfrei auf dem Rechner laufen, müssen Sie die kostenlose Java-Software auf java.com herunterladen und installieren. Sie läuft unter Windows, Mac OS X sowie Linux und Solaris.
Control Panel für Java 6 bei Windows XP

Im Java Control Panel legen Sie die Einstellungen für die Software fest, welches Sie bei Windows XP über den Arbeitsplatz finden, indem Sie die Festplatte auswählen, auf der die Programme installiert sind. Gehen Sie in den „Java“-Ordner und weiter in den Unterordner „jre6“. Danach finden Sie im Unterordner „bin“ die Anwendung javacpl. Mit einem Doppelklick auf das Symbol öffnet sich das Control Panel.
Automatische Updates bei Windows XP einstellen

Damit die Software einwandfrei funktioniert, ist es ratsam, in regelmäßigen Abständen Updates zu installieren. Den zeitlichen Abstand zwischen den Aktualisierungen stellen Sie im Control Panel ein. Dort wählen Sie den Reiter „Aktualisierung“ aus.
Im Auswahlfenster legen Sie zunächst fest, ob das Programm Sie vor dem Download oder der Installation der Updates benachrichtigen soll. Danach aktivieren Sie das Kästchen „Automatisch nach Aktualisierungen suchen“ und klicken auf „Erweitert …“. Nun öffnet sich ein Fenster, in dem Sie die Häufigkeit, den Monatstag sowie die Uhrzeit des Updates festlegen. Anschließen klicken Sie auf „OK“ und bestätigen im Control Panel die Änderung mit „Anwenden“ am unteren Fensterrand.
Danach erhalten Sie jedes Mal eine Mitteilung, wenn ein neues Update zur Verfügung steht. Sobald Sie den Download bestätigt haben, lädt Java es herunter. Danach sollten Sie es im Browser aktivieren.
Java in Firefox und Internet Explorer einschalten

Um die Java-Anwendungen in Firefox nach einem Update einzuschalten oder zu deaktivieren, öffnen Sie den Browser und wählen unter „Extras“ die Option „Add-ons“. Sowohl im Bereich „Plugins“ als auch unter „Erweiterungen“ de- oder aktivieren Sie Java.

Nutzer, die den Internet Explorer verwenden, gehen unter „Extras“ in die „Internetoptionen“. Auf dem Reiter „Erweitert“ scrollen Sie in der Liste bis zur Rubrik „Java“ hinunter und entfernen das Häkchen, um es zu deaktivieren oder setzen ein Häkchen, um es zu nutzen. Außerdem klicken Sie im Reiter „Sicherheit“ auf die Schaltfläche „Stufe anpassen“. Im Bereich „Skripting von Java-Applets“ können Sie Java aktivieren, ausschalten oder eine Bestätigung für die Nutzung einstellen. Im Anschluss wählen Sie „OK“ und „Übernehmen“.